Amber's Chamber

Samstag, 26.07 | unknown weight



Mh, ich befürchte, ich hatte heute ein FA-ähnliches Erlebnis.
Ich befürchte das, anstatt es zu wissen und mich dafür zu hassen, weil ich gerade erst vor 5 Tagen angefangen habe, zu hungern. Und ich sage „heute“, und nicht „gerade eben“, weil sich die Sache irgendwie gezogen hat.
Gestern sind wir zu meiner Oma gefahren, von wo aus ich jetzt auch gerade schreibe. Meine Oma kocht und verfüttert Gekochtes liebend gerne an ihre hilflosen Kinder und Kindeskinder, wie es hoffentlich viele andere Omas auch tun. Und ich bin nun mal ein hilfloses Kindeskind. Gestern Abend – bis dahin stolze 400,4 kcal – stand dann also dieses riesige Blech mit Kokoskuchen vor mir in der Küche und flüsterte mir zu: „Iss mich! Iss mich auf!“
Aber ob ihr es glaubt oder nicht, trotz riesigem Kohldampf bin ich stark geblieben und habe mich auf 4 Scheiben Vollkornbrot (was eigentlich auch schon nicht eingeplant war) und ein Glas Wasser mit Orangensaft im Verhältnis 1:10 beschränkt. Brave Amber.
Heute Morgen dann zwang mich meine Oma praktisch, etwas zu essen, was sich dann aber zu ihrem Leidwesen trotzdem nur auf eine weitere Scheibe Vollkornbrot und einer Tasse schwarzen Kaffes belief. Ich wusste schließlich, was mir bevorstand. Zum Glück – vorläufig zumindest – hatten meine Mutter und ich dann einen Termin und ich war nicht länger meiner Oma ausgesetzt; dafür aber der Wirtschaft, in die wir nach unserem Termin gingen. Zuerst wollte ich gar nichts essen aber dachte mir dann, wenn ich es bei diesem Essen beließe, wäre das sicher nicht zu viel. Also bestellte ich einen Radisalat. Ich weiß nicht genau, was Radi is, aber es klingt und schmeckte nach Rettich oder Kolrabi. Meine Mutter meinte, das sei sogar kalorienarm und sättigend, also wollte ich aufessen, um endlich mal wieder satt zu werden. Allerdings aß ich nebenher noch zwei Brezen und probierte von ihrem Käseteller, durchweg denkend: „Ist ja nicht so schlimm, wenn ich später dann nichts mehr esse.“ Naja, irgendwie war ich dann satt, bevor ich den Teller ganz aufgegessen hatte, was früher sicher nicht passiert wäre. Übelkeitserregend satt. Fett.
Und als wir nach Hause kamen – meine Oma war noch nicht einmal da – schnappte ich mir ein Stück von diesem verdammten Kokoskuchen. Und boah, ich dachte echt, sowas Gutes hätte ich noch nie in meinem Leben gegessen. Aber dabei wollte ich es dann auch belassen, wusste ich doch, wie viele Kalorien so ein kleines Stück Kuchen haben konnte, besonders eins, das so gut schmeckte. Außerdem war ich eh schon zum Platzen voll.
Aber nein. Nach langen inneren Machtkämpfen aß ich ein zweites Stück. Und ein drittes.
Und wenn ich hier jetzt nicht schreiben und wie eine wahnsinnige auf diesem zuckerfreien Kaugummi rumkauen würde, würde ich immer noch essen. Etwa 1275 kcal waren das jetzt!!! Und mir ist schlecht.
Dieses Übelkeitsgefühl ist so viel unangenehmer als Hunger! Wenn man Hunger hat, trinkt man etwas, dann isst man einen weiteren Kaugummi, dann lenkt man sich irgendwie ab. Aber wenn der Bauch irgendwie zum Platzen voll ist? Was tut man dann? Kotzen? Ich würde das jetzt gerne tun, und gar nicht mal, weil ich mich wegen der vielen Kalorien sorge (das natürlich auch), sondern weil ich dieses Übelkeitsgefühl endlich loshaben will. Rettich mit Kokos, lecker. Aber Kotzen kann ich noch nicht; das weiß ich, ohne es je versucht zu haben. Und außerdem ist meine Oma wieder da.

Aber immerhin hoffe ich, bald aufs Klo gehen zu können, wo ich heute so verdammt viel gegessen habe. Das ist nämlich etwas, was mich nervt, man hat ja praktisch Steine im Darm, wenn der Körper wirklich alles aus der Nahrung rausholen muss, was er kriegen kann..

In diesem Sinne – bis bald!
Eure Amber
27.7.08 15:31


Werbung


Dienstag, 29.07.2008 | 58,1 kg



Hallöchen.

Ich schreibe hier gerade, weil ich mich davon abhalten muss, runter in die Küche zu gehen und den ganzen Kühlschrank aufzuessen. Ich habe nämlich – ob ihr es glaubt oder nicht – Hunger.
Alles, was ich bis heute gegessen habe, ist eine stolze Scheibe Brot zum Frühstück.
Ich habe dem Drang widerstanden, eine zweite Scheibe zu essen, ich habe dem Drang widerstanden, mir einen Apfel mit hoch zu nehmen, den ich sowieso sofort gegessen hätte. Ich habe stattdessen einen zuckerfreien Kaugummi zu Brei gekaut. Später habe ich dem Drang widerstanden, die für meinen Bruder und mich bestimmten Spätzle, die ich gekocht habe, aufzuessen und sie alle bis auf ein paar auf den Teller meines Bruder gehäuft, und den Rest in der Pfanne gelassen. Stattdessen habe ich einen weiteren zuckerfreien Kaugummi gekaut und Wasser mit Zitronensaft getrunken. Meine Mutter hat sogar tatsächlich geglaubt, ich hätte was gegessen, obwohl ich noch nicht mal einen Teller in die Spülmaschine getan habe!
Jedenfalls habe ich jetzt Hunger und will abgesehen davon auch endlich wieder mal was anderes im Mund haben als diesen gottverdammten zuckerfreien Kaugummi. Zu einem FA wird es aber trotzdem nicht kommen, ich esse heute einfach beim Abendessen mit. Und ich sage euch, ich habe das Abendessen noch nie so sehnlichst erwartet.

Bis dann, eure Amber

29.7.08 18:19


Mittwoch, 30.07.2008 | 58 kg =D



Ja, es stimmt! Und es sah gestern Abend mit 59 kg irgendwie gar nicht mager aus, obwohl ich so gut wie gar nichts gegessen hatte (169,98 kcal *stolz ist*). Heute morgen hab ich dann also in etwa 58,5 kg erwartet und bin total frustriert auf die Waage gestiegen.

Und dann zeigt sie mir glatte 58 kg an! Das ist mein neues Tiefstgewicht!

Warum ich gestern dann doch nur so wenig gegessen habe, war großes Glück, weil meine Mutter weiterhin dachte, ich hätte die Spätzle zu Mittag gegessen. Deswegen meinte sie, als ich sie fragte, ob sie noch was kocht: „Hast du denn noch Hunger?“
Da habe ich selbstverständlich Nein gesagt und mir eine viertel Ananas genommen. Und ich habe schön brav eine halbe Stunde gewartet und in meinen Bauch gehorcht, ob er immer noch Hunger hat. Und im Nachhinein weiß ich: Eigentlich hatte ich keinen Hunger mehr. Aber wir haben zurzeit so gutes Brot zu Hause, da konnte ich einer Scheibe nicht widerstehen.

Morgen fahre ich für 3 Tage zu einer Freundin und wir unternehmen einiges – ich denke, da werde ich dann mal die Schokodiät ausprobieren. Ich freu mich schon voll. Wünscht mir Glück! ^_^

Eure Amber

30.7.08 09:11


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de