Amber's Chamber

Fahrt zur Hölle, Fettzellen!

Gestern stand ich unten in der Küche, als mich eine Freundin anrief und griff mir eine Traube. Unbedacht, nachdem ich wieder den ganzen Tag nichts gegessen hatte. Trauben sind ja nichts Schlimmes. Ich aß dann den ganzen Strauch auf. Obwohl ich mich schon nach 5 Trauben ziemlich satt fühlte.
Und daneben lag noch so eine nette Birne, die habe ich auch gleich noch gegessen, als ich aufgelegt hatte. Und dann war mir schlecht, ich fühlte mich fett, nutzlos und undiszipliniert. Und das nach ein paar Trauben und einer Birne. Aber es war wirklich so.

Am Abend zeigte die Waage 60,8 kg. Und ich habe tatsächlich gebrüllt und mit dem Fuß aufgestampft, so wütend war ich. 400g! Für sowas!
Und damit hatte sich auch das Refeed erledigt. Wenn mir das schon mit Obst passiert, kann ich ernsthaft Gummibärchen riskieren? Wohl kaum.

1 Gartensalat mit Dressing (~30kcal)
500ml Cola Light (~2kcal)
60,8 kg
20 Minuten Stepper
bedeckt, kalt

Wie man sieht, war heute ein blöder Tag.
Das fing am Morgen an und ich brüllte schon wieder, wenn auch nicht so laut. Ich hatte gehofft, heute eine 5 am Anfang stehen zu sehen. Aber nein, 60,8kg. Wie am Vortag! Unmöglich! Zum Kotzen!
Als ich nach Hause kam, befürchtete ich schon, dass meine Mutter irgendwas Leckeres gekocht hatte oder von mir erwartete, dass ich die Pfannkuchen von meiner Oma aß. Schön mit 100g Fett auf jeder Seite, versteht sich. Aber dann stand da glücklicherweise nur ein mickriger Gartensalat.
Ich schaute auf die Kalorienangabe und war über die 10kcal sehr überrascht. Die Soße allerdings hatte dann 30kcal/100g. Zum Glück waren aber nur 30g in der Packung, sodass ich all inclusive einfach mal 30kcal geschätzt habe. Blöd war, dass die Soße Fett beinhaltete. Und das ist ja nicht gut bei Refeeds. Hab sie aber trotzdem drüber geschüttet.
Nach dem Salat war ich dann pappsatt und wollte die Schachtel wegschmeißen, um mich dann voller Selbsthass in mein Zimmer verziehen. Weil ich schon wieder gegen meinen Willen gegessen hatte. Und dann standen da lauter Brote, Semmeln und sogar Krapfen rum und dufteten vor sich hin. Ich starrte sie an. Irgendwas bewegte mich sogar dazu, den Kühlschrank aufzumachen und ich sah die ganzen leckeren Brotaufstriche, die ich alle so liebe. Ich streckte schon die Hand aus, nach einem Thunfischsalat, den ich mir immer aufs Brot mache, während ich sagte: „Nein, nein, nein!“
Mein Bruder kam in die Küche und fragte: „Was denn?“
„Nichts“, sagte ich und kam zur Besinnung. Machte die Kühlschranktür zu und ging nach oben.

Und fühle mich fett, fett, fett. Bis Sonntag will ich unter 60kg wiegen. Unbedingt!
15.1.09 16:57
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


seelen.flug / Website (15.1.09 18:56)
wenn du weiterhin so gut weitermachst, klappt das mit den 59,xx bestimmt.

gutes gelingen <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de